Zurück

 

 

Karstlernstrasse 14  /  8048 Zürich - Altstetten  /  Tel. 043 534 79 74   /   massage-altstetten@gmx.ch




                            

Beine: Sportlich klassisch
                                                                                                                                                            
Wer Spirituelles meidet, der mag die Sportmassage. «Es geht um Knoten (Verspannungen) und deren Lösung durch Druck und Bewegungen», beschreibt Medina Papic. Mit Ehemann Ansel betreibt sie eines von Zürichs populärsten Sportmassagestudios. «Beine hinten, Beine vorne und Gesäss» heisst mein Standardprogramm. «Wir sind ein bisschen von der härteren Schule, Sie müssen sagen, wenns wehtut.Seit drei Jahren massiert die 26-Jährige, auch ihr Vater ist Masseur. Erst bestreicht sie meine Beine mit Öl, im Fachjargon Effleurage genannt. Dann wärmt sie durch druckvolles Nach-oben-Reiben meine Muskulatur auf, um sie nun durch gezielte Druck- und Zugbewegungen zu lockern, «Friktion». Im Wartezimmer hängen Grusskarten von Sportlern und Musikern. Papic fragt immer wieder nach, gibt Tipps. Fazit: Hier massiert die Hand der Vernunft. Leider habe ich keine Knoten (Verspannungen). Der Effekt bleibt erwartbar gering. Ich fühle mich locker. Tipp von Medina Papic: «Man merkt schlechte Massage an bleibenden Knoten (Verspannungen) und Einschränkungen.»

Massage-Praxis & Therapie-Center Zürich Altstetten,
Karstlernstr. 14, Zürich